Wir suchen weitere Ansichtskarten der katholischen Kirche zum Einscannen. Danke

 

1885 ehemaliges katholisches Kirchenprovisorium (von 1885 bis 1902) in Bülach (genannt Katholische Missionsstation oder Neuhaus, gegründet 1882), Abbildung aufgenommen etwa 1885 anlässlich der Einweihung, an der Schaffhauserstrasse 87. Im oberen Stock befand sich die Pfarrwohnung. Rechts kleiner Glockenturm (Reiterchen mit einer Glocke) und links halbrunder Choranbau im Norden. Das Gebäude besteht heute noch und diente bis heute meistens als Restaurant (z.B. Colonia).

 Lith.(ographie) J. Meyerhofer-Fries, Winterthur, Christian Renfer, Katholische Kirche Bülach, Schweizerischer Kunstführer GSK, Bern 1992, S. 6, Archiv Kath. Kirche Bülach, NJBl Nr. 46 2015, S. 51, HUE

 

 

1903 katholische (rechts) und reformierte Kirche" auf Panorama-Bild von Bülach aus Richtung Südosten. Prägedruck mit Goldrahmen. oben je ein Edelweiss.

"Diaphanie-Karte" (Transparent-Bild), gesandt an "Herrn Arthur Weidmann, Via Broletto, 9, MIlano." Frankiert mit karminroter 10 Rp. Ziffermarke und rundgestempelt bülach 23.XI.03 - 2" mit rundem Ankunftsstempel "Milano 24 II 03 8 M Centro". Der Text lautet:

"L A ! (lieber Arthur ?) Bülach - Meinen herzlichen Dank für Deine Gratulationen

hoffe zu Gott,  dass dieselben in Erfüllung gehen. Der

Tag war herrlich. haben sich alle eingefunden. 

Herzliche Grüsse von Gassmanns ?"

MW

 

 

1903 Katholische Kirche (erbaut 1902), Karte gelaufen von Bülach nach Zurzach. Querstempel "Bachenbülach" sowie Rundstempel "Bülach 6.VII.03.XI". Text "Viele Grüsse sendet dir Victor ? u. Maria Maag" (von Bachenbülach)

H. Meyer, Bülach, MW

 

 

1903 kath. Kirche. Karte gelaufen 2. September 1903 von Bülach nach Basel. Text: "Gruss aus Bülach. Komme morgen Donnerstag mit dem 6 Uhr Zug. Wenn Ihr mich abholen wollt, wird es mich freuen. 2. Septhember 1903 !"

Verlag von H. Meyer, Papeterie Bülach, Nr. 18574, MW

 

 

1905 Katholische Kirche, rechts davon kath. Pfarrhaus. Kolorierte Photographie. Karte nach Winterthur am 28. August 1905 mit Text: "Bülach Empfanget die besten Grüsse von hier von Anna Heer."

Verlag H. Meyer, Papeterie, Bülach, MW

 

 

1908 Bülach Ansicht von Schleufenberg aus, hinten katholische Kirche. Rechts steigt Rauch auf aus dem Hochkamin der Glashütte Bülach.

Die Feldpostkarte ist echt gelaufen mit Stempel "Feld-Artillerie Rekruten-Schule"

PVK Z (Postkarten-Verlag Künzli, Zürich), Nr. 15014

 

 

1910 "Das Kirchenfeld in Bülach westlich der Bahnlinie nach Zürich, um 1910. Von links: Methodistenkirche, katholische Kirche mit Pfarrhaus, Haus Siegfried und Haus Dolder, davor das Atelier des Fotografen H. Siegfried."

Weltbild Verlag, Olten, 2002, Foto: Archiv Lesegesellschaft, Bülach, aus der nachgedruckten Serie "Eine von 30 Karten aus dem Postkartenbuch Bülach in Ansichtskarten"

 

 

1911 "Bülach. Kat. Kirche". Karte adressiert an "Herrn Alois-Blättler, Schloss Lenzburg, Ct. Aargau" rundgestempelt "Ambulant 12.IX.11. 184", d.h. direkt im Postwagen im Bahnhof Bülach eingeworfen und auf der Fahrt nach Zürich vom Bahnpostbeamten gestempelt.

Nr. 9, MW

 

 

1911 Panorama der Gebäude um die katholische Kirche von Bülach, Foto aufgenommen von Südosten, von links nach rechts Brunnerstift?, ehemalige Methodistenkirche (erbaut 1862), Katholische Kirche (erbaut 1900), davor katholisches Pfarrhaus Haus von Photograph Siegfried-Schulthess, Haus von Tierarzt Dolder

Artist. Atelier H. Guggenheim & Co., Zürich, No. 13680, NJBl Nr. 25 1976, S. 99 und 100

 

 

1912 Panorama wie oben in kolorierter Version, ganz rechts das originelle Fotoatelier Siegfried. Karte gelaufen als Feldpost mit Truppenstempel "Feld-Batterie No. 28" und Rundstempel Bülach "17.VI.12. XI" nach Meiringen mit Text: "Bin gut angekommen u. ist bisher gut gegangen. Das Wetter ist für uns sehr gut, doch nicht zum Heuen. Freundlicher Gruss von R. Moser, Tromp.(eter)".

Artist. Atelier H. Guggenheim & Co., Editeurs Zürich, No. 10864, MW

 

 

1913 kath. Kirche Bülach (Mitte hinten), ref. Kirche links, von Schleufenberg aus. Im Vordergrund ist das Gräberfeld des Friedhofs (Schwerzgrueb / Bergkappell). Textbotschaft nach Eglisau:

"L.(iebe) Verw.(andte) ! Teile Innen mit, dass wir Sie morgen Sonntag besuchen, also Nachmittags. Viele Grüsse v. Jakob u. P. Müller."

Artist. Atelier H. Guggenheim, Zürich, No.10822, DD

 

1916 Weihnachtskarte, echt gelaufen nach Eglisau mit Datum 20. Dezember 1916

Printed in Germany, DD

 

 

1916 Krankenasyl Bülach links, kath. Kirche rechts. 

Karte frankiert mit einer grünen 5 Rp. Briefmarke mit Tellknabe nach Zürich - Wollishofen. Da die Karte vollgeschrieben war, hat die Post Wollishofen ein Strafporto von 5 Rp. mit einer Porto-Marke vom Empfänger nachbezogen. Das richtige Porto wäre 7 1/2 Rappen gewesen. Mit 5 Rp. durften nur ein Gruss und der Name des Absenders bzw. Grüssenden angegeben werden.

MW

 

 

1917 Dampfzug fährt bald beim Bahnhof Bülach ein. Dahinter kath. Kirche um etwa 1917

MW

 

 

1918 Bülach. katholische Kirche, rechts Methodisten-Kirche. Karte gelaufen 1918 frankiert mit grauer 7 1/2 Tellknaben-Marke

MW

 

 

1920 Katholische Kirche links, daneben kath. Pfarrhaus, in der Mitte methodistische Kirche und Haus Siegfried rechts, davor das Trassee der Bahnlinie nach Zürich mit Telefonmasten

Edition Guggenheim & Cie., Zürich, No. 15944 b, MW

 

 

1920 Erachfeld Richtung Bülach, auf der linken Seite katholische Kirche, auf der rechten die ref. Kirche in der Mitte Schulhaus A - das Erachfeld bzw. ehemalige Ried ist noch völlig unverbaut.

OG, UL

 

1926 echt gelaufene Ansichtskarte mit Bahnhof und rechts davon katholische Kirche, vermutlich aufgenommen vom Ettersbühl aus. Die Güterwagen stehen beim ehemaligen Güterbahnhof, wo auch ein drehbarer Kran zur Verfügung steht. Das Holzhäuschen rechts vom Bahnhof ist der "Abtritt" (Pissoirs).

RS

 

1926 Glockenweihe der katholischen Kirche. Diese Feier fand am 12. September 1926. Es handelt sich um ein vierstimmiges Geläut. Die Glocken wurden bei Hofglockengiesserei Franz Schilling Söhne in Apolda, Thüringen, Deutschland gegossen.

Renfer Christian, Katholische Kirche Bülach, Schweizerische Kunstführer GSK Nr. 506, Bern 1992, S. 11.

 

 

1926 Katholische Kirche Bülach (auch Dreifaltigkeitskirche genannt), an der Spitalstrasse 15 (früher Asylstrasse genannt), eingeweiht und gewidmet dem Heiligen Laurentius im Jahre 1902, Karte gedruckt etwa 1926, Ansicht von Süden. Der Kirchenbau wurde notwendig, weil infolge des Zuzuges der italienischen Gastarbeiter, die vor allem bei der Glashütte Bülach und Sulzer-Guss beschäftigt waren, immer mehr Katholiken in Bülach ansiedelten.

NJBl Nr. 46, S. 51 und 52, wikipedia Dreifaltigkeitskirche Bülach

 

 

1927 Katholische Kirche Bülach, Feldpostkarte mit undatiertem Rundstempel "Bülach Militärpost Kaserne"

MW

 

 

1928 Links Katholische Kirche, links davon Spital Bülach.

Verlag: O.  Grob, Phot., Bülach, Nr. 2, Fabrication Suisse, GF

 

 

1930 Ansicht von Bülach links die reformierte Kirche, in der Mitte oben die katholische Kirche, Photo von Schleufenberg aus um etwa 1930

Weltbild Verlag, Olten, Foto: Archiv der Lesegesellschaft, Bülach,  Nachdruck aus der Serie "Eine von 30 Karten aus dem Postkartenbuch Bülach in alten Ansichten"

 

 

1931 Katholische Kirche von Lindenhof aus, davor steht das Bezirksgebäude. Photographie (kolorierte Version unten). Rechts das Haus Lindenau, herrschaftliches Wohnhaus von Kaufmann August Friedrich-Sprenger (Tabak, Kohle usw.), erbaut etwa 1900, wurde später abgebrochen und ersetzt durch ein Mehrfamilienhaus an der Lindenhofstrasse 12.

Edition Guggenheim & Co., Zürich, Nr. 15918 V, NJBl Nr. 46, 2015, S. 62, MW

 

 

1932 Katholische Kirche von Lindenhof aus, davor steht das Bezirksgebäude. Kolorierte Photographie. Rechts das Haus Lindenau, herrschaftliches Wohnhaus von Kaufmann August Friedrich-Sprenger (Tabak, Kohle usw.), erbaut etwa 1900, wurde später abgebrochen und ersetzt durch ein Mehrfamilienhaus an der Lindenhofstrasse 12. Es war auch die Werkstätte des Hafnermeisters Joh. Ade.

Edition Guggenheim & Co., Zürich, Nr. 14484 A, F. Müller-Zangger, Pap., Bülach, NJBl Nr. 46, 2015, S. 62, MW 

 

 

1937 Katholische Kirche Bülach, im Hintergrund ist die Glatt sichtbar, augenommen (mit Teleobjektiv) von Füchsli aus. Vorne das ehemalige Haus der Familie Cornaz (Vetropack). Das Bauernhaus stand im Neugut.

Echt gelaufene Feldpostkarte mit Vermerk "Militär" und Rundstempel "Freiw. Grenzschutz-Kp. A, Feldpost" nach Riehen, Basel, mit Botschaft "Bülach: 18-6-37. Liebes Berti, Wir sind nun seit einigen Tagen hier in Bülach. Es ist ganz nett hier. Es macht warm, denn wir arbeiten streng. Ein andermal wieder. Herzliche Grüsse Dein Bruder Otti"

Phot. O. Grob, Bülach, Nr. 4, GF, HUE

 

 

1938 Katholische Kirche, Südportal (Haupteingang), photographiert etwa 1938

 

 

1939 Katholische Kirche, Haupteingang, etwa 1939

Photoglob-Wehrli & Vouga & Co. A. G., Zürich, Nr. f 6685, MW

 

 

1940 Bülach, katholische Kirche rechts und Kreisspital links, Feldpost Karte echt gelaufen von einem Kanonier, der für einen Kurs in der Kaserne einquartiert war. Rundgestempelt "Feldbatterie 71, Feldpost".

Verlag O. Grob, Photograph, Bülach, Nr. 293, Photographische "Bew.(illigung) 1926, BRB (Bundesratsbeschluss) 3. Oktober 1939

 

 

1950 Katholische Kirche von Nordwesten, dahinter rechts das Bezirksgebäude, Flugaufnahme um etwa 1950.

http://ba.e-pics.ethz.ch/

 

 

1957 links katholische Kirche Bülach, von Westen aus. Rechts oben liegt Eschenmosen.

Hugo Kopp, Zürich 32, Nr1886 F W, Phot. P. Zaugg, GF

 

 

1978 Bülach Kirchfeld oberhalb Bahnlinie mit katholischer Kirche.Das rote Backsteingebäude rechts davon ist das Schwesterhaus des Spitals Bülach. Oben im Hintergrund Endhöri.

Hans Krebs, Comet Photo AG, Zürich, www.ba.e-pics.ethz.ch

 

 

2000 Kirchturm Katholische Kirche Bülach, etwa 2000

Wikipedia Katholische Kirche Bülach

 

 

2002 Katholische Kirche Bülach (Dreifaltigkeitskirche), etwa 2002

Wikipedia Katholische Kirche Bülach

2002 Schutzengel, im Innenraum der katholischen Kirche (Dreifaltigkeitskirche) Bülach, etwa 2002

Wikipedia Katholische Kirche Bülach

 

2012 Bülach, katholische Kirche (Dreifaltigkeitskirche, denkmalgeschützt), von Südwesten, etwa 2012, unten links Auffahrt Parkhausdach Spital

Wikpedia, Liste der Kulturgüter in Bülach, Foto: Charly Bernasconi

 

 

 

2014 Logo Katholische Kirche Bülach

 

2014 Kath. Kirche, Seitenfassade

Oliver W., yelp, mit freundlicher Genehmigung

 

2014 Katholische Kirche 

Oliver W., yelp, mit freundlicher Genehmigung

 

 

2014 Katholisches Pfarrhaus, Bülach

Panoramino, Bienenritter

 

 

2015 Bülach katholische Kirche

NZZ

2016 kath. Kirche

Kath. Kirche Bülach

 

 

Method. Kirche Bülach

1905 Methodisten Kirche links. Katholische Kirche in de Mitte mit Kirchturm. Karte echt gelaufen von Bülach datiert 18. Oktober 1906 an Fräulein Selina Herzog, Schreiners (Tochter), Gonterswil,  Gd. Märstetten,  Ct. Thurgau". Text " Meine Lieben. Bin am Dienstagabend gut in hier angekommen, was ich auch von Dir hoffe. Geht alles wieder im gleichen Gang wie vorher. Nebst tausend Grüsse u. Küsse von Deiner Schwester Frieda. Sowie viele Grüsse an die lb. (lieben) Eltern."

Verlag: Handlung E. Kress-Oetiker, H. A. Z. Nr. 3078, MW

 

 

 

1907 Methodisten-Kirche Mitte. Karte echt gelaufen 7. Oktober 1905 nach Zürich III (Langstrasse). Text auf Rückseite "War heute in der landwirtschaftlichen Ausstellung in Bülach, die sehr schön ist."

Verlag H. Meyer, Papeterie in Bülach, Nr. 64072, MW

 

 

1910 Bülach Methodistenkapelle unten rechts, um 1910

W. Zimmermann-Strässler, Luzern,  Nr. 5696, MW

 

 

1912 Methodistenkapelle Bülach, um 1912

Postkartenverlag Th. Zingg, Baden, Nro. 1058, MW

 

 

1915 "Methodistenkirche an der Nordstrasse auf dem Kirchenfeld um 1915. Das Gebäude mit den historisierenden Treppengiebeln stammt aus der vorletzten Jahrhundertwende. Die evangelisch-methodistische Kirche Bülach gibt es seit 1862." Die Leute sind in Sonntagskleidung, viel mit Strohhüten.

Weltbild Verlag, Olten, 2002, Foto: Archiv: Lesegesellschaft, Bülach, Nachdruck aus der Serie: "Eine von 30 Karten aus dem Postkartenbuch Bülach in alten Ansichten"

 

 

1920 Methodistenkirche um 1920

 

2013 Evangelisch-Methodistische Kirche (EMK) Bülach, Nordstrasse 1

www.emkbuelach.ch

 

 

Baptistenkirche Bülach

 

 

 

1901 Gruss aus Bülach mit leicht kolorierten Abbildungen der Baptisten-Kapelle (unten links) und Methodisten-Kapelle (oben rechts) sowie Ad. Bötschi's Handlung (oben links) und "Neues Asyl". Echt gelaufen an "Familie Fenner b. Bunnen, Itschnach, Küsnacht, Zürichsee" rundgestempoelt Bülach "30. XII.01-6" und Rundstempel "Küsnacht 31.XII.01.VII"  Text:

"Gruss aus Bülach auf beste Segenswünsche

auf das neue Jahr, u. dass Ihre gesund

u. wohl beieinander leben könnt

u. es Euch wohl gehe.

Familie Bötschi" (Inhaber der obigen Handlung in Bülach)

V . K. Zch. V. Verlag Ad. Bötschi's Handlung, Bülach, No. 4627, MW, RA

 

 

1935 Baptistenkapelle und Prdigerhaus Bülach, Jubiläum 1885 - 1935

Baptisten-Gemeinde Bülach, MW

 

 

2014 Eingang Baptistenkirche Bülach, Schaffhauserstrasse

 

 

Neuapostolische Kirche

2014 Neuapostolische Kirche (NAK) Bülach

www.nak.ch