alte Reklame-Annoncen

 

 

1860 koordinierte Anzeigen für "Tanzbelustigungen in den Gasthöfen zum (weissen) Kreuz und (goldenen) Kopf am Bülacher Frühlings-Jahrmarkt am Dienstag, den 2. März 1860."

Wochen-Zeitung 26. Februar 1860 

Auch die untenstehenden Reklamen stammen aus der Wochen-Zeitung 1860

 

1890 Die untenstehenden Reklamen stammen aus dem Konkurrenzblatt Volksfreund

1899 Die unten stehenden Inserate wurden in der Wochenzeitung 1899 abgedruckt. Auch das "Konkurrenzblatt" Volksfreund machte im Januar 1899 Reklame bei der Wochenzeitung

WoZei

1900 Diverse Annoncen für Geschäfte in Bülach:

G. Gassmann, Bau- und Möbelschreinerei in der Herti, gegründet 1870

Restaurant Spiess diverse Dekorationsartikel wie Fahnen usw. zur obigen Feier

Photographie Theodorf Eberhard

WoZei 7. Juli 1900

 

1901 Gummi-Stempel, angeboten von der Druckerei der  Wochezeitung Bülach

WoZei 4. Januar 1901 S. 3

 

1901 Die obige und alle untenstehenden Bekanntmachungen, Annoncen, Inserate usw. stammen aus der Wochenzeitung des Jahres 1901

WoZei 1901

 

1902 Besuch des Zirkus Nocks in Bülach (unten)

WoZei

 

1902 Alle untenstehendenden Reklamen stammen aus der Wochenzeitung aus dem Jahre 1902

WoZei

1907 Landwirtschaftliche Ausstellung Bülach. Dieser Katalog wurde von H. Graf, Buchdruckerei, Bahnhofstrasse hergestellt.

Druck H. Graf, Bülach, OMB

 

1907 H. Graf Buchdruckerei, in der Herti, Bülach, Bahnhofstrasse 44 (ehemals Schaffhausserstrasse genannt). Herausgeber des Bülach-Dielsdorfer Volksfreund (später umbenannt in Tageszeitung Bülacher Tagblatt (BTG)

Ldw. Aus. 1907

 

1907 Restaurant zur Waag an der Kasernenstrasse (ehemalige Mülligasse), war auch offizielles Depot für Haldengut-Bier aus Winterthur. Der Ausschank erfolgte ff. (fassfrisch).

Ldw. Aus. 1907

 

1907 A. Friedrich-Sprenger, Handlung zum Frohsinn (Bahnhofstrasse). Erstaunlichist die breite Produktpalette mit Tabakwaren, Kolonialwaren inkl. Kaffee, Kohle inkl. Tankstelle.

Ldw. Aus. 1907

 

 

1907 Restaurant Falken beim Bahnhof  (hiess später Hirschen), auch hier ff. (fassfrisches) Bier, diesmal aus Baden. Neben geräumigen Stallungen für Pferde gab es auch einen Velostand für (Stahl-Rösser).

Ldw. Aus. 1907

 

 

1907 Polstermöbel Joh. Blaser, Bülach

Ldw. Aus. 1907

 

 

1907 Eisenpflug (Selbsthalter) aus dem Kanton Luzerne sowie Jakob Weidmann, mechanische Schreinerei an der Poststrasse / ehemaliges Untertor

Ldw. Aus. 1907

 

1907 Goldener Kopf Bülach. Der Kopf empfiehlt nicht nur seine gute Betten sondern auch geräumige Stallungen sowie "Gute Küche" und "Reale Landweine" und seine eigene Metzgerei und Wurtsterei.

Ldw. Aus. 1907

 

 

 

1907 Gottfried Friedli, Handlung Bülach. Der Kaffee wurde in der eigenen Rösterei im Haus "Kaffeebaum" "gebrannt". Weiter werden auch Waren wie Zucker, Seife, Zigarren und Kohlen gehandelt.

Ldw. Aus. 1907

 

1907 Restaurant Feldschlösschen von Louis Siegwart beim Bahnhof mit Gartenwirtschaft (beim ehemaligen bewachten Bahnübergang (mit Barriere) an der Eisenbahnlinie nach Winterthur.

Unten: Die Gebrüder Lennartz im Soliquartier stellten grosse runde Sägeblätter her.

Ldw. Aus. 1907

 

1907 Bianchi Liköre (Bitter) wurden in Turin, Italien, hergestellt und über Bülach in der Schweiz vertrieben. Das Depot war in der Nähe des Bahnhofs an der Bahnhofstrasse. Diese Liköre sind "hauptsächlich Sportsleuten zu empfehlen". Weiter vertrieben wurden italienische Spezialitäten wie Salami, "Parmisan-", Gorgonzola-Käse usw.

Ldw. Aus. 1907

 

1907 F. Müller, Buchbinderei und Papeterie-Laden in der Altstadt (Marktgasse). Spezialität scheinen gebundene "Geschäftsbücher" zu sein, in welche von Hand die Aufzeichnungen für die Buchhaltung gemacht wurden.

Ldw. Aus. 1907

 

1907 Oberli-Hintermeister Kleiderladen am Obertor, gegenüber dem Gasthof Goldener Kopf

Ldw. Aus. 1907

 

1907 Koffer Meier, Bülach

Ldw. Aus. 1907

 

1907 Brandenberger Hafner im Freihof, Bülach (heute Stadtbibliothek)

Ldw. Aus. 1907

 

1907 Gasthof Kreuz, Bülach, Eigentümer Beda Malzacher. Neben grossen Sälen wird auch die Gartenwirtschaft (Kreuzgarten) angepriesen. Anscheinend hat der Gasthof auch eine eigene Fischzucht. Die Mittagessen sind für Fr. 1.50 bis Fr. 2.- zu haben.

Ldw. Aus. 1907

 

1907 Die "Droguerie" C. Fröhlich, Bülach, verkauft Kalk-Stärkungsmehl für die Knochen von Schweinen und "Rindvieh".

Ldw. Aus. 1907

 

1907 "Praktische Jauchewagen" aus Holz mit eisenbereiften Holzrädern zur Ausführung von Gülle auf die Wiesen mit Pferden oder Ochsen.

Ldw. Aus. 1907

 

1912 Vieh und Pferdehändler in Bülach, die obige und die drei Annoncen unten sind aus dem Jahre 1912

Volksfreund

 1913 Diverse Zeitungsannoncen oben und unten

Volksfreund

1966 Central Dogerie Wiedmer, Winterthurerstrasse 3, Bülach, Eröffnung 1959, Schliessung 2014.

NBT 1966

 

 

1966 Textil Albrecht, Bahnhofstrasse

NBT 1966

1966 Etter Schuhhaus, zuerst an Bahnhofstrasse, dann Kasernenstrasse

NBT 1966

 

1966 Bürgin Käseladen in der Altstadt, später Delikatessen bzw. Culinarium Bürgin

NBT 1966

 

 

1966 Taxis Bülach

NBT 1966

1966 BMB Bachofen * Meier Bülach, zuerst in Spanweid, dann Stadtächer, dann Feldstrasse

NBT 1966

 

1966 Stüdli AG, Herrenwies, Bülach

NBT 1966

 

1966 Volkart Kreuz-Garage, Kasernenstrasse

NBT 1966

 

1966 Bäckerei Kappeler, Marktgasse, gegenüber Rathaus

NBT 1966

 

 

1982 Alba Werkzeugfabrik im Soli-Quartier

NBT 11. September 1982

 

1982 W. Lennartz AG, im Soli-Quartier (später Alba Werkzeuge, heutiger Standort von Fehr Metall)

NBT 11. September 1982

 

1982 Lieb Getränkeservice im Soliquartier (später Otto's Warenposten, 2016 Wohnsiedlung)

NBT 11. September 1982

 

1982 Metzgerei Briner in der Herti, Bülach, Bahnhofstrasse 41 (heutiger Standort von Swisscom-Shop und Kebap-Restaurant

NBT 11. September 1982

 

 

1982 Altstadt Bülach Läden:

Iten Coiffeur

TV Radio Widmer (bei Harry Pauli am Untertor)

Züllig Porzellan Glas (heute Tuttolana)

Bürgin Delikatessen (später Culinarium Bürgin, dann Incanto Café, heute Café Noah's)

NBT 11. September 1982

 

1988 Meier Elektro, Bahnhofstrasse 48, seit 1986 Teil der Elektro Baer-Gruppe, Zürich

StB 1988 22

 

1988 Der Salmen an der Bahnhofstrasse 45 wurde später umbenannt in Pizzeria da Renata, heute Venezia. An der Marktgasse 21 ist heute Michi's WhiskyWelt.

StB 1988 70

 

1988 Andris Drogerie (heute Drogerie Krämer), Werkstatt für Behinderte (heute Pigna ?, Feldstrasse), Sonnenhof (heute vor allem Migros)

StB 1988 66

 

1988  Musikhaus Harry Pauli, Eröffnung 1954 an Kasernenstrasse, Neubau Marktgasse 38, Schliessung 2016

StB 1988 66

 

1988 Meisser Elektro, Marktgasse 16, heute Blumenladen Fleurs Reichenbach

StB 1988 60

 

1988 Schlosserei Fritz Hiltebrand und Boutique Sybille von Silvia Hiltebrand an gleicher Adresse, gegenüber Restaurant Schmiedstube (Schmättere)

StB 1988 17

 

1988 Möbelschreinerei Baltensperger, Rad-Center Roland Vögeli  (Schweizer Meister), Sigrist Rafz Holzbau, Rogenmoser Mulden

StB 1988 76

 

1988 Falinda Reisebüro, Minka Hundesalon, Wiedmer Drogerie

StB 1990 32

 

1988 Bahnhofbuffet Bülach mit "1.-Klass-Säli" sowie rechts Jazz in Bülach von P. Tantanini, ehemaliges Konzertlokal war das Glasmuseum bzw. die Kantine Glashütte Vetropack

StB 1990 40

 

1989 Taxi-Ring, Pranzl-Optik (später Raffl) sowie erste Selbstbedienungstankstelle mit BP Benzin im Soliquartier

StB 1988 36

 

1989 Kreuz-Papeterie

StB 1989 34

 

1989 Dr. Walter Janett Apotheke, damals beim Neuhof (später Bahnhofstrasse), Engler Radio TV an Bahnhofstrasse 18 (ZKB), Hotel-Restaurant Storchen sowie Schellenberg Gartenbau

StB 1989 38

 

1989 Regina Mode Jelmoli (heute Fust), Adia Stellenvermittlung, Trevag Treuhand, Flace Gipsergeschäft

StB 1989 

 

 

1989 Allemann Uhren, Schmuck und Optik, Bahnhofstrsse 7 (heute AMOR Schmuck)  sowie Lee Malerei, im Soliquartier

StB 1989 50

 

1989 Filialen der grossen Sach-Versicherungsgesellschaften auf dem Platz Bülach, die meisten an der Kasernenstrasse. Alpina wurde von Zürich Versicherung übernommen. Winterthur von der französischen Axa-Gruppe.

StB 1989 62

 

1989 ofa Bülach (Orell Füssli Annoncen) beim Zürcher Unterländer Zeitung. Orell Füssli (OF) plante einen Neubau im Erachfeld und so wurde die Froschauer-Strasse gebaut (in Anlehnung an den Zürcher Buchdrucker Froschauer, Mitbegründer von OF). Als OF Bülach verliess, wurde die Strasse zugunsten von Cechetto bzw. Lavazza Schweiz auf Kaffeestrasse umgetauft.

StB 1989 und 1993

 

1990 Haug Repro, Lindenhofstrasse 1 (heute Kleiderkeller ) und Leu Reisen Marktgasse 11 (heute Reisebüro Kuoni)

StB 1990 74

 

 

1990 Gerry Ziehler Photo, Uebernahme von Photo O. Grob (damals beim Kino ABC), heute Kasernenstrasse

Kav. Verein 1990 6

 

1990 Die fünf Bankfilialen am Platz Bülach. Bank Leu und dies Schweizerische Volksbank (SVB) wurden später von der Schweizerischen Kreditanstalt (SKA) übernommen, die in Credit Suisse umbenannt wurde (CS). Die Schweizerische Bankgesellschaft (SBG) wurde nach der Fusion mit dem Schweizererischen Bankverein (SBV) in UBS umbenannt.

Kav. Verein 1990

 

1990 Industriebetriebe. 2016 sind weiter aktiv:

Landert Motoren am Unterweg

magebea und Rau im Soli-Quartier

Oertli, heute in Endhöri

BMB wurde ins Ausland verkauft.

Vertropack hat die Glashütte Bülach geschlossen.

Kav. Verein 1990 36

 

1990 Musig-Treff, Kasernenstrasse 9 (später Marktgasse ?)

StGB 1990 64

 

 

1990 ehemaliges Color Copy Center Bülach, Bahnhofstrasse 19 (ehemals Zürcher Unterländer), sowie Architekturbüro Oskar Meier, Kasernenstrasse 19 (ehemaliges Soldatenheim

StB 1990 81

 

1991 Lesegesellschaft Bülach (LGB), gegründet 1818, eine der ältesten im Kanton Zürich. Siehe 

www.lesegesellschaft.com

StB 1991 29